Logbook Suite: Fragen und Antworten

Hast Du Fragen zu Logbook Suite oder Probleme bei der Nutzung des Softwarepakets?
Eine ganze Reihe von Problemlösungen haben wir hier zusammengestellt.

Sollten Deine Fragen hier nicht beantwortet werden, hilft Dir der Support von 2K Yachting gerne weiter. Am besten erreichst Du unseren Support, wenn Du uns eine E-Mail sendest an:


Wichtiger Hinweis für Logbook Suite auf dem iPad:

Sämtliche Ansichten wurden für das Querformat entwickelt. Deshalb empfehlen wir, das iPad während der Verwendung von Logbook Suite auf die Querformatanzeige zu fixieren.

Sollte Logbook Suite nach dem Download aus dem App Store nicht korrekt starten (Startbildschirm erscheint für einige Sekunden und dann wieder der Home-Screen des iPads), liegt dies in der Regel an zu wenig freiem Speicher auf dem iPad. Aufgrund des Dateisystems des iPads muss Logbook Suite alle enthaltenen Dateien in einen Dokumentenorder duplizieren.
Wir empfehlen vor dem Download von Logbook Suite sicher zu stellen, dass das iPad über mindestens 1,5 GB freien Speicher verfügt.


Probleme bei der Freischaltung des NMEA-Moduls für iPad?

Solltest Du bei einer Logbook-Datei Probleme mit der Eingabe der Seriennummer für das iPad-NMEA-Modul haben, gehe wie folgt vor:

  1. Lade über den Logbook Manager eine neue Logbook-Datei von unserer Website. (In der auf unserem Server bereitgestellten Datei ist ein Fehler beim Auswerten der Seriennummer bereits behoben.)
  2. Falls Deine Logbook-Datei bereits Eingaben enthielt, kannst Du diese Daten nun importieren. Öffne die neue Logbook-Datei und importieren dann mit Alles importieren (Update) aus dem Popover Kommunkation | Import die Einträge aus der ursprünglichen Datei. (Deine ursprüngliche Datei wurde als Backup unter Logbook_3-9-0-0_backup gesichert.)
  3. Gib nun Deine Seriennummern ein.


Themenübersicht – bitte hier gewünschtes Thema auswählen

Logbook Suite: Installation

Update auf Logbook Suite 1.2

Logbook: NMEA-Funktion

Logbook/Logbook Suite: Update-Historie



Logbook Suite: Installation

Hinweis für die Installation von Logbook Suite unter Windows

Bitte beachte, dass unter Windows Eingaben in Datenbanken nur von Benutzerkonten mit Administrator-Rechten möglich sind. Deshalb muss Logbook Suite unbedingt für ein Benutzerkonto installiert werden, das über alle Administrator-Rechte verfügt.

Bei einigen Windows-Installationen werden jedoch auch für das Administrator-Konto nicht alle Rechte für die Verwendung von Datenbanken freigegeben. Das tritt besonders bei PCs auf, auf denen zusätzliche Konten eingerichtet sind oder wenn während der Installation von Logbook Suite ein Sicherheitsprogramm aktiv war.
Das Problem äußert sich zum Beispiel darin, dass bei jedem Programmstart ein Hinweis auf ein ausgeführtes Datenupdate erscheint, dieses aber eventuell gar nicht ausgeführt wurde.

In diesem Fall gibt eine einfache Lösung:

  • Starte Logbook Suite über das Kontextmenü des Programmsymbols, indem Du »Als Administrator ausführen« auswählst.
  • Alternativ kannst Du die Verknüpfung zur Programmdatei Logbook Suite über »Eigenschaften«, »Verknüpfung«, »Erweitert«, »Als Administrator ausführen« so einstellen, dass das Programm automatisch immer mit Administrator-Rechten ausgeführt wird.
  • In einigen Fällen müssen zusätzlich noch die Zugriffsrechte der im Programm-Ordner von Logbook Suite enthaltenen Datenbanken (die Dateien mit der Erweiterung fmp12) manuell auf vollen Zugriff geändert werden.
  • Falls die Zugriffsrechte der Datenbankendatei im Programm-Ordner nicht korrekt waren, solltest Du auch noch die Zugriffsrechte der Dateien im Datenordner von Logbook Suite (der Ordner »Logbook Suite« in der obersten Ebene Deines Startlaufwerks) überprüfen und ggf. korrigieren. Anschließend können die bei den vergeblichen Startversuchen entstandenen Backup-Dateien aus dem Datenorder gelöscht werden.

  • Zurück zur Auswahl

Anzeige auf hochauflösenden Bildschirmen unter Windows

Leider werden unter Windows bei einigen hochauflösenden Bildschirmen in Logbook Suite Auswahllisten in einem zu geringem Schriftgrad angezeigt und sind dadurch schlecht lesbar. Dies ist ein grundsätzliches Problem der von uns verwendeten Entwicklungsumgebung. Wir hoffen, dass es in einer der nächsten Versionen behoben wird.

Am besten lesbar sind die Listen, wenn der Bildschirm in der Standardeinstellung 200% läuft und Logbook auf 150% oder 200% eingestellt ist. Die Zoomstufe 130% eignet sich ebensowenig wie die Zoomstufe 100%.
Zurück zur Auswahl


GPS-Daten empfangen auf dem iPad

Damit Logbook auf dem iPad GPS-Daten empfangen kann, müssen in der Einstellungen-App des iOS unter Datenschutz, Ortungsdienste die Ortungsdienste für Logbook Suite und, falls verwendet, für LogbookNMEA connect aktiviert sein.

Logbook bietet zwar auch eine einfache Funktion zur Übernahme der Position aus dem internen GPS, wenn Du jedoch weitere Navigationsdaten automatisch eintragen möchstest oder wenn Du die Navigationsdaten von einer NMEA-Datenquelle übernehmen willst, benötigst Du dafür unsere kostenlose iPad-App LogbookNMEA connect (mind. Version 2.0). Diese stellt die Verbindung zwischen Logbook und dem GPS bzw. den Instrumenten her.

Vor dem Empfang der Daten muss LogbookNMEA connect die passende Datenquelle eingerichtet werden. Mehr hierzu erfährst Du im Handbuch zu Logbook.
Zurück zur Auswahl


Erneute Installation

Bitte unbedingt beachten, falls Du Logbook Suite 1.2 schon auf dem PC installiert hast und das Programm noch einmal neu installieren willst:
Die Neuinstallation wirkt sich auf dem PC nur aus, wenn zuvor die Datei Logbook.fmp12 aus dem Arbeitsordner von Logbook Suite entfernt wurde (auf dem Mac standardmäßig der Ordner »Dokumente/Logbook Suite« innerhalb des Benutzerordners bzw. unter Windows standardmäßig der Ordner »[Laufwerkbuchstabe System]:/Logbook Suite«). Logbook Suite überschreibt die Datei Logbook.fmp12 niemals und verwendet deshalb auch nach einer Neuinstallation des Programms weiterhin die alte Datei Logbook.fmp12, falls diese nicht vor der Installation entfernt oder umbenannt wurde. Gleiches gilt für alle Add-ons, die sich im Datenordner befinden.
Zurück zur Auswahl


Sytemvoraussetzungen

Mac: macOS 10.10 und neuer
Windows: Window 7 SP1 Professional/Ultimate, 8.1 Standard/Pro, 10 Pro/Enterprise
iPad: iOS 9.3 und neuer, mindestens 1,5 GB freier Speicher
Zurück zur Auswahl


Update auf Logbook Suite 1.2

Download des Updates für vorhandene Lizenzen

Als Logbook-Anwender kannst Du Dir einfach die neue Version Logbook Suite 1.2 für Mac oder Windows ohne Ausfüllen des Download-Formulars aus Deinem 2K Yachting Shop-Account laden.
Ignoriere die Versionsnummer, die in Deinem Account angezeigt wird! Alle Versionen von Logbook sind jetzt automatisch mit dem Download Logbook Suite 1.2 verknüpft. Alle Updates sind kostenlos!
Fürs iPad wird das Update ganz normal aus dem Apple App Store geladen.
Zurück zur Auswahl


Vorhandene Datendateien auf Logbook Suite 1.2 updaten

Mit der Installation von Logbook Suite 1.2 werden Deine Datendateien aus Logbook Suite 1.0 automatisch aktualisiert. Das voll automatische Update betrifft jedoch nur Dateien mit den vorgegebenen Standardnamen im Standard-Datenordner, andere Dateien müssen manuell auf Version 1.2 aktualisiert werden.

Wenn Du eine ältere Version von Logbook (ab Version 2.0) verwendet hast, kannst Du die in der älteren Programmversion erstellten Dateien von Logbook und den Add-ons auch mit Logbook Suite 1.2 öffnen und weiter bearbeiten. Es stehen Dir dabei aber weiterhin nur die Funktionen der ursprünglichen Programmversion zur Verfügung.

Deshalb solltest Du nach der Installation von Logbook Suite 1.2 Deine alten Datendateien in Logbook Suite 1.2 importieren, damit alle neue Funktionen zur Verfügung stehen.
Die folgenden Anleitungen erklären alle notwendigen Schritte auf dem PC bzw. dem iPad.
Zurück zur Auswahl


Automatische Aktualisierung alter Datendateien auf dem PC

Wenn Du ältere Datendateien (Logbook ab Version 2.0, Add-ons alle Versionen) auf Logbook Suite 1.2 aktualisieren willst, kannst Du das ganz einfach mit der automatischen Updatefunktion machen.

  • Lege die alten Datendateien am besten in einen Standard-Datenordner von Logbook 3.7 (auf dem Mac der Ordner »Dokumente/Logbook 3.7« innerhalb Deines Benutzerordners, unter Windows der Ordner »c:/Logbook 3.7«). Du kannst aber auch später während des Update einen anderen Ordner auswählen (neu in Logbook suite 1.2). Achte darauf, dass alle Dateien die Standard-Dateinamen und die Erweiterung .fmp12 haben. Ggf. kannst Du die Dateinamen zuvor im Finder oder Explorer entsprechend ändern. Achtung: Die Dateien dürfen während des Updates nichts geöffnet sein.
  • Wähle im Logbook Manager den Button Mehr… und dann den Button Daten aus Logbook 3.7 und älter importieren.
  • Im folgenden Dialog startet der Button OK die automatische Aktualisierung. Nach ein paar Sicherheitsmeldungen werden die Daten aus den Dateien von Logbook 3.7 in die Dateien von Logbook Suite 1.2 importiert.

Eine Step-by-Step-Anleitung für ein manuelles Update findest Du im Grundlagen-Handbuch.
Zurück zur Auswahl


Dateitransfer von FileMaker Go nach Logbook Suite

Um ätere Dateien, die in FileMaker Go verwendet wurden, zu aktualisieren, müssen diese zuerst von FileMaker Go nach Logbook Suite transferiert werden. Dafür kannst Du die Funktionen aus dem Dateibrowser von FileMaker Go verwenden.

  1. Schließe die Datei in FileMaker Go und wechsel dann in den Dateibrowser.
  2. Wähle den Button Gerät unten in der Mitte und danach das Seitensymbol rechts oben.
  3. Wähle nun die Datei aus, die nach Logbook Suite übernommen werden soll und tippe dann oben links auf das Aktionensymbol.
  4. Wähle anschließend den Button Nach Logbook Suite kopieren in der mittleren Zeile .
  5. Falls es in Logbook Suite bereits eine gleichnamige Datei gibt, kannst Du wählen, ob sie ersetzt werden soll oder ob die kopierte Datei einen neuen Namen erhalten soll (Option Beide behalten). In diesem Fall wird dem Dateinamen ein Zähler hinzugefügt. Achtung: Verwende keinesfalls die Standard-Dateinamen!
  6. Zurück zur Auswahl

Automatische Aktualisierung alter Datendateien auf dem iPad

Mit dem Button Daten aus 3.7 importieren aus dem Zahnrad-Popover des Logbook Managers kannst Du eine automatisierte Aktualisierung Deiner Datendateien aus älteren Versionen (Logbook ab Version 2.0, Add-ons alle Versionen) auf Logbook Suite 1.2 durchführen. Die Dateien dürfen nicht die Standard-Dateinamen haben und während des Updates nicht geöffnet sein.

  1. Tippe im Logbook Manager auf den Zahnrad-Button und dann auf den Button Daten aus 3.7 importieren.
  2. Wähle im folgenden Popover aus der ersten Liste aus, welches Modul du updaten willst.
  3. Wähle dann aus der zweiten Liste die Datei mit den zu importierenden Daten aus. Die Liste zeigt alle in Logbook Suite gespeicherten Dateien mit Ausnahme der Standarddateien.
  4. Mit dem Button Update wird der Datenimport gestartet.

Aufgrund des Dateisystems auf dem iPad muss das Upate für jede Datei einzeln ausgeführt werden.

Eine Step-by-Step-Anleitung für ein manuelles Update findest Du im Grundlagen-Handbuch.

Zurück zur Auswahl

Wichtiger Hinweis für das Update für Logbook von Version 1.x auf Logbook Suite

Logbook verwendet seit Version 2.0 ein Dateiformat, das nicht mit älteren Versionen von Logbuch kompatibel ist. Logbuch-Dateien, die mit Versionen vor 2.0 erstellt wurden, können also in Logbook Suite NICHT geöffnet und bearbeitet werden. Bitte kontaktiere us, wenn Du an einer Datenkonvertierung interessiert bist.

An folgender Stelle findest Du Deine Logbuch-Datei:

Logbook-
Version
Mac OS X Windows
1.0 im Programmordner im Programmordner
1.1 »Library/Logbuch V1.1«
im Benutzerorder
»c:/Logbuch-Daten«
2.0 »Dokumente/Logbuch 2«
im Benutzerorder
»c:/Logbuch 2«
2.5 »Dokumente/Logbook 2.5«
im Benutzerorder
»[Laufwerkbuchstabe System]:/Logbook 2.5«
3.0 »Dokumente/Logbook 3.0«
im Benutzerorder
»[Laufwerkbuchstabe System]:/Logbook 3.0«
3.1 »Dokumente/Logbook 3.1«
im Benutzerorder
»[Laufwerkbuchstabe System]:/Logbook 3.1«
3.5 »Dokumente/Logbook 3.5«
im Benutzerorder
»[Laufwerkbuchstabe System]:/Logbook 3.5«
3.6 standardmäßig »Dokumente/Logbook 3.6«
im Benutzerorder

standardmäßig »[Laufwerkbuchstabe System]:/Logbook 3.6«

3.7 standardmäßig »Dokumente/Logbook 3.7«
im Benutzerorder

standardmäßig »[Laufwerkbuchstabe System]:/Logbook 3.7«

Logbook Suite/ 3.8 + 3.9 standardmäßig »Dokumente/Logbook Suite« im Benutzerorder

standardmäßig »[Laufwerkbuchstabe System]:/Logbook Suite«


Zurück zur Auswahl

Logbook: NMEA-Funktion

Teste Deine NMEA-Datenverbindung mit Logbook auf dem PC

Während der Demophase (wenn weniger als 5 Tage im Logbuch angelegt sind) kann auch auf dem PC die NMEA-Datenübernahme getestet werden.

Wir raten unbedingt dazu, vor dem Erweb der PC-NMEA-Lizenz zu testen, ob die vorhandenen Geräte mit Logbook zusammen arbeiten.

Die Schnittstelle sollte mit allen Geräten zusammen arbeiten, die über USB, Bluetooth oder WiFi mit dem PC verbunden sind. Wir können aber nicht ausschließen, dass einzelne Geräte nicht mit Logbook kompatibel sind.

Für jede Rückmeldung – egal ob die Verbindung funktioniert oder nicht – sind wir sehr dankbar!
Zurück zur Auswahl


Teste Deine NMEA-Datenverbindung mit Logbook auf dem iPad

Während der Demophase (wenn weniger als 5 Tage im Logbuch angelegt sind) kannst Du auch die Logbook NMEA-Funktion für iPad testen. Sobald mehr als 5 Tage angelegt sind, steht die Funktion nur noch zur Verfügung, wenn der Freischaltcode eingegeben wurde.
Eine Liste der Hardware, für die es fertige Einstellungssets gibt, findest im Folgenden.
Bitte kontaktiere unseren Support, falls Du eine nicht aufgeführte Hardware verwenden möchtest.
Zurück zur Auswahl


Liste der von der iPad-NMEA-Funktion unterstützten Geräte

Auf dem iPad verwendet die NMEA-Funtion für die Verbindung über WLAN, Bluetooth oder Kabel zu NMEA-Datenquellen die eigens für Logbook entwickelte App LogbookNMEA connect.
In LogbookNMEA connect 2.0 sind für die folgenden Geräte bzw. Verbindungsarten fertige Einstellungssets hinterlegt. Alle mit Version 2.0 neu hinzugekommenen Geräte sind blau hervorgehoben.

    WiFi
  • Bonjour
  • CANboat
  • comar NMEA-2-Wifi
  • DMK Box (NMEA 0183 & NMEA 2000)
  • DY: iAIS / WLN10
  • EKI-1351
  • EXPOUND2K
  • ezTCP CSW-H80
  • GMM (NMEA 0183)
  • GMM (NMEA 2000)
  • GoFree™
  • HelmSmart™
  • iMux (AdHoc) & iMux / eMux (DHCP)
  • nke NMEA Wifi Interface
  • NMEA over IP
  • NMEAremote Server
  • Open Skipper
  • RedBox
  • Sailmon
  • SeaMate Ch.1
  • SeaMate Ch.2
  • SeaSmart.NET (NMEA 0183)
  • SeaSmart.NET (NMEA 2000)
  • SeaMate
  • SeaSmart.NET (NMEA 0183 & NMEA 2000)
  • ShipModul MiniPlex-2Wi
  • ShipModul MiniPlex-3Wi(-N2K)
  • Signal K
  • vYacht
  • XB 8000 / Watch Mate Vision

  • Intern
  • Core Location (iOS GPS)

  • Extern
  • Bad Elf GPS
  • Dual XGPS 150/160
  • GNS 2000 / 5870 MFI
  • Redpark GPS Cable

Wenn Dir die Einstellungen bekannt sind, mit denen das iPad auf Dein GPS/NMEA-Gerät zugreift, kannst Du auch andere Geräte über LogbookNMEA connect mit Logbook verbinden.
Zurück zur Auswahl


Problemlösung: NMEA-Datenabruf funktioniert nicht oder ist zu langsam

Falsche Einstellungen im Popover NMEA/GPS können dazu führen, dass entweder gar keine Datenübernahme möglich ist oder dass es sehr lange dauert, bis die Daten in Logbook eingetragen werden.
Deshalb dürfen im Popover NMEA/GPS nur die Optionen für Daten aktiviert sein, die auch wirklich empfangen werden können. Anderenfalls wartet Logbook bis zum Timeout auf nicht verfügbare Daten.
Das gilt insbesondere für die Option iPad Luftdruck, die nur aktiviert sein darf, wenn das iPad über ein integriertes Barometer verfügt und außerdem in der für den Datenabruf verwendeten App LogbookNMEA connect zusätzlich zur Quelle für den Empfang der Navigationsdaten auch die Quelle iOS Barometer eingerichtet und aktiviert ist.
Die Option WiFi/Bluetooth aktiviert automatisch auch den Abruf der Winddaten (Windgeschwindigkeit und -richtung) und sollte nicht bei Verbindung zu einer reinen GPS-Datenquelle verwendet werden.
Wetterdaten ruft Wettermesswerte wie Lufttemperatur, Luftfeuchte und Luftdruck ab und ist nur für NMEA-2000-Netzwerke geeignet.
Zurück zur Auswahl


Wichtiger Hinweis für Besitzer von Kartenplottern mit WLAN:

Leider übertragen die Plotter von Raymarine, Furuno und Garmin keine standardmäßigen NMEA-Daten über das integrierte WLAN. Das WLAN sendet lediglich speziell aufbereitete Infos für die markeneigenen Apps.
Wir haben mehrfach bei den Herstellern angefragt. Leider sind sie nicht daran interessiert, die Schnittstelle auch für die Nutzung durch Fremdsoftware freizugeben.
Um auf die NMEA-Daten von einem anderen Gerät oder aus einer anderen Anwendung zugreifen zu können, muss also trotz der WLAN-Funktion des Plotters ein NMEA-Multiplexer mit WLAN-Funktion im Schiffsnetzwerk vorhanden sein.
Zurück zur Auswahl


Tipp: Logbook NMEA-Funktion für iPad mit dem internen GPS des iPad verwenden

LogbookNMEA connect vereinfacht die Dateneingabe in Logbook auch, wenn keine NMEA-Datenquelle angeschlossen ist, sondern Du nur das integrierte GPS-Modul des iPads (nur bei Modellen Cellular, 4G oder 3G) nutzen willst.
In Verbindung mit ­LogbookNMEA connect werden die GPS-Daten erheblich zuverlässiger erfasst, da LogbookNMEA connect das GPS-Modul so lange ausliest, bis die App zuverlässige Daten erhält und diese erst dann an Logbook weitergibt. Zusätzlich berechnet LogbookNMEA connect aus den Daten des iPad-GPS auch Kurs und Geschwindigkeit über Grund. So können also zwei zusätzliche Werte automatisch ins Logbuch eingetragen werden.
Zurück zur Auswahl



Logbook/Logbook Suite: Update-Historie

07.05.2017: Logbook Suite 1.2.0

  • Neues Add-on Scheduler (Version 1.0.0)
    • Logbook (Version 3.9.0.0):
      • Bildershow für Wetterkarten
      • Neue Buttons auf dem Navigationsseiten zur Übernahme der Werte beim Ein- und Auschalten der Motoren
      • Neues Seriennummernsystem
      • Funktion Neues Logbuch entfernt – wird jetzt mit dem Manager geladen
      • Funktion Logbuch öffnen entfernt – wird jetzt mit dem Manager geöffnet
      • Neue Funktion zum Importieren von Einstellungen, Liste etc. aus einer anderen Logbook-Datei
      • HIN (Hull Identification Number) bei Schiffsdaten ergänzt
      • N/S und E/W werden bei Eingabe über die Tastatur automatisch in Großbuchstaben umgewandelt
      • Diverse kleinere Optimierungen
    • Crew (Version 1.3.0):
      • Voransichten aller Ausdrucke von Formularen
      • Druckfunktion für Reisedaten inkl. Crew-Liste der Reise
      • Export aller Personen als tab-Datei, z.B. für Massenmails
      • Neues Feld für E-Mail-Adresse von ICE
      • Tabluator-Folge auf der Karte Personen optimiert
      • Kleinere Fehlerkorrekturen
    • First-Aid Kit (Version 1.4.0):
      • Im Verwendungsnachweis verbrauchte Mengen werden jetzt automatisch vom Bestand abgezogen
      • Kleinere Fehlerkorrekturen
    • Maintenance (Version 1.2.3):
      • Sortieren und Suchen nach Datumsbereich
      • Kleinere Fehlerkorrekturen

    • Zurück zur Auswahl


      09.10.2016: Logbook Suite 1.1.0

    • Logbook (Version 3.8.1.0):
      • Tabulatorfolgen auf einigen Blättern optimiert
      • Alle Hinweise in den Bildfeldern werden nun ausgeblendet
      • Neue, verbesserte Berechnung für Zeit und Strecke unter Segel und Motor
      • Diverse kleinere Optimierungen
    • BoardCash (Version 2.2.1):
      • Das Feld Kassenausgleich kann nun gescrollt werden
      • Druckfunktion für Kassenausgleich
    • Crew (Version 1.2.3):
      • Druckfunktion für Crewliste
      • Kleinere Fehlerkorrekturen
    • First-Aid Kit (Version 1.3.0):
      • Kategorie für Medikamente
      • Neue Übersicht-Liste mit Lagerort, Gruppierung nach Lagerort möglich
      • Neue Übersicht-Liste nach Kategorien, Gruppierung nach Kategorie möglich
      • Druckfunktionen für die neuen Listen
      • Fehler behoben im Details-Ausdruck, wenn keine Verwendungsnachweise enthalten
    • Inventory (Version 1.2.2):
      • Fehler bei den Feldbeschriftungen behoben
    • Maintenance (Version 1.2.2):
      • Anzahl der gespeicherten Fotos/Dokumente wird jetzt angezeigt
      • Verbesserung der Funtkion zum Löschen von Fotos/Dokumenten
      • Fehler bei der Sortierung behoben
    • Zurück zur Auswahl


      08.04.2016: Logbook Suite 1.0.0

    • Logbook (Version 3.8.0.1):
      • Auf dem iPad: vollwertige App kann aus dem Apple App Store geladen werden
      • Auf dem iPad: optimierte Screens für iPad Pro
      • Auf dem iPad: Luftdruck aus iPad-Barometer
      • Auf dem PC: neue Darstellungsgröße 130%
      • Niederländische Benutzeroberfläche
      • Eingabe von Ort und Flusskilometer für Binnenfahrt
      • Warnung vor automatischer NMEA-Datenerfassung wenn bereits Position eingetragen ist
      • Crew kann aus einer anderen Etappe übernommen werden
      • Treibstoffkalkulator – weitere Felder ergänzt: Preis Tankfüllung, Summe Tankkosten, Bemerkung
      • Neuer Hinweis-Dialog beim Import, wenn ausgewählte Datei nicht vorhanden
      • Ausdruck zeigt jetzt auch Windgeschwindigkeiten mit Farbcodierung an
      • Felder im Ausdruck Schiff optimiert
      • Problem Hinweiston bei automatischem iPad-Tracking behoben
    • Crew (Version 1.2):
      • Auswahlliste für Partner für Risikoperson
      • Neues Feld Blutgruppe
      • Probleme beim Sprachwechsel behoben, bei denen einige Texte nicht korrekt umgestellt wurden
    • Zurück zur Auswahl


      15.02.2016: Logbook 3.7.0.2

      Das Update behebt einige kleinere Fehler in Logbook und einigen Add-ons.

      Version 3.7.0.2 enthält folgende Änderungen:

    • Logbook (Version 3.7.0.2):
      • Auf dem PC: Fehler beim Eintragen der Wassertemperatur behoben
      • Auf dem Mac: Problem behoben, das beim Import aus einer Logbook-Datei außerhalb des Benutzerordners auftreten konnte
      • Auf dem iPad: Buttons für Motorbetrieb aus NMEA werden jetzt korrekt angezeigt
      • Fehler bei Buttons zum Einfügen von Bildern behoben im Journal
      • Liste für An Bord wird jetzt richtig erstellt
      • Probleme mit Google-Track bei Sprache Schwedisch behoben
    • Inventory (Version 1.1.1):
      • Probleme beim Schließen der Datei behoben
    • Maintenance (Version 1.1.1):
      • Fehler beim Duplizieren eines Jobs in der Listenansicht behoben
    • BoardCash (Version 2.1.1):
      • Problem beim Anlegen neuer Crewmitglieder behoben
      • Fehler beim Anlegen neuer Bordkasse auf dem Mac behoben
      • Problem mit dem Abrufen der aktuellen Wechselkurse von der EZB behoben
    • Crew (Version 1.1.1):
      • Beim Import werden jetzt keine Standard-Checklistenpunkte gelöscht (Problem betrifft nur Schwedisch)
      • Fehlende Text für Crewvertrag auf englisch sind wieder da
    • LogbookExchange (Version 1.4):
      • Fehler bei der Berechnung der Strecke einer Etappe für das Add-on Crew behoben
    • LogbookNMEAconnect (Version 1.5.1):
      • Übernahme der Winddaten aus dem NMEA funktioniert jetzt wieder
    • Add-on Manager (Version 1.3.1):
      • Problem behoben, dass der Manager in einigen Fällen nicht in der richtigen Sprache angezeigt wurde
    • Zurück zur Auswahl


      02.02.2016: Logbook 3.7.0.1

      Stilles Update:

    • Inventory (Version 1.1.1):
      • Probleme beim Schließen der Datei behoben
    • Maintenance (Version 1.1.1):
      • Fehler beim Duplizieren eines Jobs in der Listenansicht behoben
    • Zurück zur Auswahl




      © 2016 by 2K Yachting